Der Right Livelihood Award, hierzulande besser bekannt als „Alternativer Nobelpreis, wurde 1980 von dem deutsch-schwedischen Publizisten, Philatelisten und ehemaligen Europa-Abgeordneten Jakob von Uexküll gestiftet. Mit dem Preis werden Personen und Initiativen geehrt, die auf verschiedene Weise Lösungen für Probleme unserer Zeit erarbeiten. Alle Preisträger eint die Vision von einer humanitären Gesellschaft ohne Unterdrückung und Ausbeutung, das Bestreben, die Vielfalt und die Ressourcen unseres Planeten zu bewahren, sowie einer Ethik der Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit. Vor allem in den Ländern der „Dritten Welt – in kaum eines ist jemals ein ‚echter’ Nobelpreis gegangen – hat der ‚Right Livelihood Award’ einen sehr hohen Stellenwert, weil er die Perspektiven dieser Länder und ihr berechtigtes Interesse an selbstbestimmter Entwicklung betont und unterstützt.

Tapio-Mattla

Tapio-Mattla

Tapio-Mattla

In Finnland kämpfen engagierte Menschen gegen die Abwanderung aus ländlichen Regionen.

Die alternativ Nobelpreisträger

 

Alternativer Nobelpreis - Right Livelihood Award und Leopold Kohr

Seeham pflegt eine enge Zusammenarbeit mit der Leopold Kohr-Akademie, wurde schon mehrmals von Alternativ - Nobelpreisträgern besucht und führte Veranstaltungen mit ihnen durch. Durch diese Kooperationen entstanden Freundschaften und ein verzweigtes Netzwerk weit über die Grenzen hinaus.

Diese Begegnungen führten zu intensivem und fruchtbarem Gedankenaustausch und einem nachhaltigen interkulturellem Verständnis.
Seit 1999 werden durch die Leopold Kohr-Akademie die Alternativ-Nobelpreisträger nach Salzburg zu Begegnungen und Konferenzen eingeladen. Mit dem Alternativen Nobelpreis – eigentlich Right Livelihood Award – werden Personen und Organisationen geehrt, die sich in den Bereichen Frieden, Umwelt, Artenvielfalt, Menschenrechte, Entwicklung, Gesundheit, Erziehung, Wohnen und Technologie besondere Verdienste erworben haben.

tauriskaTAURISKA und die Leopold Kohr unterstützen dieses nachhaltige Projekt im Salzburger Seenland mit Öffentlichkeits- und Medienarbeit. Weiters kommen durch TAURISKA und Leopold Kohr Akademie jährlich Alternative Nobelpreisträger zu Exkursionen, Vorträgen, Diskussionen und Gesprächsrunden nach Seeham.

Alternativer Nobelpreis - Right Livelihood Award
Veranstalter: Kulturelle Sonderprojekte, Prof. Alfred Winter / Mehr »

Andere Veranstaltungen zum Beispiel: Leopold Kohr »

Leopold Kohrs Denkwerkstatt: Das Akademische Wirtshaus
Lesung mit Konzert von „Querfeldein“
beim Biobauernhof Aicherbauer am Heustöckerlboden, der Familie
Greischberger in Seeham