Der Willkarwasserfall - ein Naturdenkmal

Der Wildkar-Wasserfall ist ein Naturdenkmal ...
weiterlesen »

HZ

FENSTER schließen

Paul-1 DSC03562 DSC03564 DSC03565 DSC03566 DSC03569 DSC03573 DSC03578 DSC03586 DSC03589 DSC03616 DSC03619 DSC03624 DSC03652 DSC03662 DSC03664 Öffnen
Slideshows Software by VisualSlideshow.com v1.5
hzFenster schließen

Interessensgemeinschaft (IG) Teufelsgraben

Im Vorfeld des ÖKO-Kulturprojektes Teufelsgraben begründet, wickelte die IG Teufelsgraben unter der Obmannschaft von Otto Rosenstatter das gesamte Projektpaket zur Revitalisierung des Teufelsgrabens höchst erfolgreich ab.

HZ

FENSTER schließen

hz
zur Website» KUGELMÜHLE

Wir freuen uns über Anregungen und Wünsche. Aber auch Beschwerden werden bearbeitet. Wir sagen DANKE dazu, dass Sie uns die Gelegenheit geben, unser Angebot zu verbessern, denn "Sie ärgern sich zu Recht, weil ..."

hz  zurück KUGELMÜHLE »

Die Interessensgemeinschaft Teufelsgraben »

Der Wildkarwasserfall »

hz

hz

ServusmagazinDer Kugelmüller vom Teufelsgraben

Paul Herbst ist einer der Letzten, die im Flachgau noch das Handwerk des Steinkugel-Mahlens ausüben. Auf historischem Boden oberhalb des Obertrumer Sees betreibt er eine kleine Kugelmühle.HZ
Weiterlesen: Klick! SERVUSMAGAZIN 08/2014


hz"Es dürfte wohl kaum einen Salzburger geben, der sich nicht des Kugelspieles, salzburgerisch "Kugelscheiben" oder"Kuxen", in seiner Jugendzeit gerne erinnern würde." Das Zitat stammt aus der Broschüre "Die Salzburger Kugelmühlen und Kugelspiele", erstellt von Hans Freudlsperger, erschienen 1919 unter "Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde".

Die Unterlagen erhielt ich von unserem "neuen" Kugelmüller, Mag. Dr. Paul Herbst, Seekirchen, der ab sofort ehrenamtlich unsere Kugelmühle betreut. Diese wurde vom Bauhof der Gemeinde, mit finanzieller Unterstützung des Lionsclubs Mattsee-Trumerseen und tatkräftiger Mithilfe des Kugelmüllers wieder in Schuss gebracht. Am 24. Juni 2011 wurde der Mahlbetrieb erneut aufgenommen.
Hans Ziller, Juni 2011, veröffentlicht in"Blickpunkt Seeham, Ausgabe 3, 2011"

zum Downloaden: Teil 1 der Mitteilungen »Teil 2 »Leseprobe Teil 2 / Seite 22 (Seeham) »